An unsern monatlichen Seniorennachmittagen pflegen wir die Gemeinschaft, wollen wir uns aber auch gegenseitig ermutigen und stärken, so wie uns unser himmlischer Vater ermutigt und begegnet. Ansprechende Themen und ein feines Zvieri sind dabei wichtige Bestandteile.

Die Nachmittagsthemen sind so vielseitig wie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst;
So liess Christine uns Anteil haben an einem ihrer Lieblingsbücher
Wir hörten von Gina, einer alten Köchin, welche auf den Berg ihrer Kindheit und Jugend zurückkehrt. Oben angekommen wird alles anders, als sie es sich vorgestellt hatte, denn ihre Altersvorsorge bricht zusammen. In ihrer Not lässt sie sich in Gottes Hände fallen und erlebt Wunder über Wunder.)
In einem Reisebericht erlebten wir Israel in Wort und Bild und kamen dem Land Jesu näher
Die biblischen Ereignisse um Nazareth, Bethlehem und Jerusalem aber auch die gegenwärtige Arbeit von Christen in diesem Land haben uns sehr beeindruckt.
Ein anderes Mal teilte Cornelia ihre Faszination für Rabenkrähen mit uns
Es gelang ihr mit ihren Ausführungen und einem Film unser Interesse für ein Tier zu wecken, dem man sonst nicht eben mit grossem Wohlwollen begegnet.
Beim Thema Sturzprophylaxe mussten wir für einmal unsere gemütliche
Kaffeerunde verlassen und selber mitmachen

Unterstützt von Musik und mit fachkompetenter Anleitung durch Elisabeth Burger absolvierten wir ein Sportprogramm, das sich einfach in den Alltag einflechten lässt.
Was erwartet uns nächstes Mal? Wir lassen uns gerne überraschen!
Auf jeden Fall sind alle ganz herzlich willkommen.
Christine, Annegreth und Daniela

Viele fleissige Hände stellen jeweils Tische und Stühle bereit, dekorieren und überraschen uns mit Kaffee und Kuchen.

Was mich bewegt

Super, dass du in deinem hohen Alter....

Du möchtest wissen, was mich so bewegt, hast Du mir neulich kundgetan. Darüber freue ich mich natürlich, wenn meine Enkelkinder Anteil nehmen an meinem Leben. Gerade letzte Woche habe ich etwas zum Schmunzeln erlebt:"Super, dass...[mehr]